Menü

Baumwipfelweg Althodis

Fotos und Informationen über den Baumwipfelweg Althodis in Österreich, auch bekannt als Baumkronenpfad, Baumkronenweg oder Baumwipfelpfad

 

Inmitten des grenzüberschreitenden Naturparks Geschriebenstein-Irottkö wurde nur ein Kilometer nördlich des Dorfes Althodis der gleichnamige Baumwipfelweg errichtet. Seit 2010 erleben hier kleine und große Naturinteressierte mit allen Sinnen das Ökosystem Wald.

 

Dazu wurden mehrere Sinnesstationen entlang des 500 Meter langen Baumkronenweges installiert. Als Mitmachstationen informieren diese sowohl über die Lebensräume der hier lebenden Spechte, Fledermäuse und Kolkraben als auch über nützliche und schädliche Baumbewohner, wie zum Beispiel die verschiedenen Arten von Baumflechten, Baummoosen, Baumameisen und Baumkäfern.

 

.

 

Vom Hören, Schmecken, Riechen und Fühlen bis hin zum Sehen, der Baumkronenweg Althodis hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Besucher für das Miteinander von Mensch und Natur zu sensibilisieren. Entsprechend diesem ganzheitlichen Anspruch wurde der gesamte Baumkronenweg nicht nur barrierefrei für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte gestaltet, sondern auch alle Informations- und Sinnesstationen für Blinde und Sehbehinderte didaktisch aufbereitet.

 

  • Baumwipfelweg Althodis

     

 

Bilder / Fotos Copyright © Baumwipfelweg Althodis

 

Von den elf Aussichtstürmen, die bis zu 20 Meter hoch sind, genießen Besucher nicht nur ein wunderbares Panorama über das Kulturland Rechnitz und den Naturpark Geschriebenstein-Irottkö, sondern auch den ungehinderten Blick bis in die ungarische Provinz West-Transdanubien, die im Osten an den Balaton grenzt.

 

 

In direkter Nachbarschaft zum Baumwipfelweg Althodis befindet sich zudem der Pilzlehrpfad, der intensiv über die im Naturpark heimischen Pilzarten und deren Lebensbedingungen informiert.

 

.

 

Informationen im Überblick (Stand 2011):

 

Offizielle Bezeichnung: Baumwipfelweg Althodis

 

Adresse: Baumwipfelweg Althodis, A-7464 Markt Neuhodis, Tel. +43(0) 664/5057879; Webseite

 

Ort & Region: Im Südburgenland, nur wenige Kilometer von der Grenze zu Ungarn entfernt, unweit der Gemeinde Markt Neuhodis im Naturpark Geschriebenstein

 

Eröffnungsjahr: 2010

 

Länge: Insgesamt 500 Meter

 

Maximale Höhe: 20 Meter

 

Aussicht: Blick über den Naturpark und den Stammwald bis nach Ungarn

 

Weitere Einrichtungen & Attraktionen: 11 Aussichtstürme bieten Informationen zur Flora und Fauna des Naturparks

 

.

 

Besonderheiten: Informationstafeln sind auch für Blinde und Sehbehinderte lesbar

 

Gastronomie: k/A

 

Sonstiges: Mehrere Sinnesstationen machen die Natur mit allen Sinnen erfahrbar

 

Barrierefrei: Ja

 

Öffnungstage: April bis Oktober jeweils Mittwoch bis Sonntag

 

Öffnungszeiten: 10 – 12 & 14 – 17 Uhr (ohne Gewähr! Die aktuellen Öffnungstage und Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Website des Betreibers)

 

Eintrittspreis & Ermäßigungen: siehe Website des Betreibers

 

Parkplätze: Parkplätze sind vorhanden

 

Öffentliche Verkehrsmittel: Von Wien-Südtirolerplatz verkehrt die Buslinie 7860 direkt nach Markt Neuhodis, von dort circa 4 Kilometer Fußweg bis zum Baumwipfelweg Althodis

 

.